Betriebliche Eigenkontrolle: Fluch oder Segen?

Zum Schutz der Verbraucher und um die Sicherheit der Lebensmittel zu gewährleisten wurde die betriebliche Eigenkontrolle eingeführt.

Wareneingangskontrolle, Temperaturüberwachung, Schädlingsmonitoring, Personalschulung usw. sind seither fester Bestandteil in vielen Betrieben. Viele Unternehmer haben bereits in der Vergangenheit, aus eigenem Interesse, in ein Höchstmaß an Hygiene für die Lebensmittelsicherheit investiert. Allerdings ohne Dokumentation.

Der Grund für die geringe Dokumentation ist, dass dies für viele Betriebe  einen erheblichen bürokratischen Mehraufwand bedeutet. Aus Unverständnis und gesetzlicher Bevormundung resultiert mitunter eine gewisse Resignation.

Dennoch sind die Vorteile der betrieblichen Eigenkontrolle nicht von der Hand zu weisen.

Gewinnen Sie mehr Freiheiten unter Einbeziehung Ihrer Mitarbeiter und übertragen Sie mehr Verantwortung. Die Delegation von Aufgaben und Verantwortung ist ein maßgeblicher Faktor zur Mitarbeitermotivation.

Eine optimale Umsetzung ermöglicht Kostensenkung und effektiveres Arbeiten.

Gerne erarbeite ich mit Ihnen Möglichkeiten zur Optimierung der Dokumentation auf das zwingend notwendige um ein Höchstmaß an Lebensmittelsicherheit zu erarbeiten.

Über Ihr Interesse an Ihrem Erfolg freue ich mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.